HbbTV-Entwicklung - Interaktive TV-Plattform

Das Hybrid Broadcast Broadband TV - besser bekannt unter der Abkürzung HbbTV - ist der aktuelle Standard für die Realisierung interaktiver Anwendungen für das heimische Wohnzimmer. Immer mehr Fernsehgeräte unterstützen den HbbTV-Standard und ermöglichen den Zugriff auf dynamische Inhalte parallel zur eigentlichen TV-Ausstrahlung.

Die HbbTV-Technologie ermöglicht die Bereitstellung interaktiver Formate auf den Fernseher der Zuschauer. Was noch vor einigen Jahren nur Nutzern von Computern oder Media-Center-Systemen möglich war, etabliert sich als Standard in den deutschen Wohnzimmern. Der Fernseher wird zum interaktiven Element. Ohne Zusatzkosten für den Zuschauer!

Möglichkeiten

Die Einsatzbereiche von HbbTV werden ständig größer. Ursprünglich geplant, um eine Konvergenz zwischen Internet und TV zu bilden, ermöglich die HbbTV-Plattform jedoch deutlich mehr. Neben klassischen informativen sind auch neue interaktive Anwendungsszenarien möglich.

informative Anwendungen:

  • erweiterte Programminformationen
  • HD Teletext
  • Mediatheken mit Video-On-Demand

interaktive Anwendungen:

  • Zusatzinformationen und Erläuterungen zur laufenden Sendung
  • Live-Abstimmungen und Umfragen (Ted) zur laufenden Sendung
  • Zusatzinformationen für eingeblendete Werbeinhalte
  • interaktive Gewinnspiele

Szenarien und Beispiele

Für einen besseren Einblick in die Möglichkeiten von HbbTV sind nachfolgend ein paar Szenarios visuell dargestellt. Die dargestellten Scenen stammen aus den piobyte HbbTV-Beispielsanwendungen. Auf Wunsch können Sie diese natürlich auch selbst ausprobieren. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Als Grundlage für das Videomaterial in der Testanwendung und den Teststreams wurde der Kurzfilm Big Bug Bunny verwendet.

Einstieg - der Red-Button

Der Einstieg in die HbbTV-Welt wird standardmäßig über die Rote Taste realisiert. Sobald die HbbTV-Anwendung zur Verfügung steht, wird der Zuschauer über eine kleine Einblendung am Bildschirmrand darüber informiert. Über die rote Taste wird die Anwendung sichtbar und ermöglichen den Zugriff auf Zusatzdienste und Informationen parallel zum laufenden Programm.

So funktionierts: Bei der Einblendung der Startinformation "Startleiste öffnen" handelt es sich um eine Webanwendung. Über AIT wird die Adresse zur Webanwendung übermittelt und der Fernseher ruft diese dort direkt ab oder aber die Anwendung wird direkt via DSMCC übertragen. Letzteres bietet den Vorteil, dass der Fernseher selbst keinen Zugriff auf das Internet haben muss.

Red-Button Einbeldung beim Senderwechsel

Interaktion - Startleiste

Die Startleiste ermöglicht dem Zuschauer den direkten Zugriff auf verschiedene zusätzliche Informationen und Dienste. Dazu zählt neben einer optischen ansprechenden Form des altmodischen Teletexts - den HD Text - auch der Zugriff auf Streamingplattformen oder Mediatheken. Parallel kann der Zuschauer aber noch das vollständige TV-Programm im Hintergrund genießen.

Startleiste nach Drücken der roten Taste

Programminformationen

Was früher der Teletext in klötziger Form bereitgestellt hat, ermöglicht die webbasierte HbbTV-Lösung nun in optisch ansprechender Form. Informationen zum laufenden Programm sowie der Programminformationen für die nächsten Tage können mit Bild- oder Videoelementen bereitgestellt werden.

Je nach Anwendungsfall ist es möglich, das im Hintergrund aktive TV-Programm in verkleinerter Form an eine beliebige Stelle zu positionieren und zu skalieren.

Programminformation mit laufendem TV-Bild

Nachrichten und News

Durch die HbbTV-Technologie ist es möglich, jegliche Form von Informationen dem Zuschauer ansprechend aufbereitet zu präsentieren. Wie auf einer Webseite können neben Bildern und Texten auch interaktive Elemente integriert werden. Ansprechend und übersichtlich für den Anwender.

Der rechts dargestellte Screenshot zeigt eine mögliche Realisierung von Nachrichten und Schlagzeilen als Teil der piobyte HbbTV-Beispielanwendung.

Nachrichten als Feed mit Bildern

Interaktivität - Werbung & TED-Umfragen

Aber nicht nur die Realisierung von Informationsdiensten ist durch HbbTV möglich. Die HbbTV-Technologie ermöglicht die Gestaltung interaktiver Werbepausen. Es ist somit möglich, dem Nutzer auf Knopfdruck weitere Informationen zum aktuell in der Werbung laufenden Produkt zu geben.

Noch mehr Möglichkeiten

Bisher wird die HbbTV-Plattform hauptsächlich durch TV-Programmanbieter verwendet. Aber der Anwendungsraum kann deutlich weiter gefasst werden. Es ist möglich, auf Grundlage der HbbTV-Plattform gesonderte Informationen zu übertragen. Die Anwendungsszenarien reichen von dem Krankanhausinformationssystem mit gesonderten Health-Channel für die Patienten, bis hin zum interaktiven Messestand. Letzteres ermöglich beispielsweise neben der Wiedergabe von Informationsvideos dir parallele Bereitstellung von Zusatzinformationen.

Wo in der Vergangenheit immer ein Computer zur Realisierung von interaktiven Abläufen benötigt wurde, wird dies bei der HbbTV-Realisierung durch das interaktive Fernsehgerät übernommen.

Interesse geweckt?

Gern stellen wir Ihnen in Beispielen die Möglichkeiten von HbbTV vor. Wir haben eine eigene HbbTV-Demoanwendung entwickelt, auf welche Sie auf Wunsch zugreifen können. Zur einfachen Integration und dem Test auf Endgeräten, stehen auch fertige Transportstreams mit den konkreten AIT-Daten zur Verfügung. Diese können Sie dann einfach über einen Modulator zu einem Fernsehgerät übertragen.